Emanu­el Roch


Der 1998 in Witten gebo­re­ne Emanu­el Roch wuchs in Nord­rhein-West­fa­len und Thürin­gen auf und studiert seit Herbst 2017 an der Hoch­schu­le für Musik München in der Klas­se von Prof. Antti Siira­la.

Er begann das Klavier­spiel 2007 bei Tanja Schu­bert, wurde weiter­hin seit 2012 von Prof. Gigo­ry Gruz­man (HfM Weimar) ausge­bil­det und wech­sel­te noch im glei­chen Jahr an das Landes­gym­na­si­um für Musik Dres­den zu Hart­mut Sauer. Bald folg­ten die ersten Auftrit­te, u.a. mit den Thürin­ger Sympho­ni­kern. 2014 debü­tier­te er mit dem Jugend­sin­fo­nie­or­ches­ter Dres­den und Franz Liszts 1. Klavier­kon­zert, 2017 spiel­te er mit demsel­ben den ersten Satz des Schu­mann Klavier­kon­zer­tes. 2014 wech­sel­te er am Landes­gym­na­si­um in die Klas­se von Prof. Flori­an Uhlig. 2017 schloss er dort seine Abschluss­prü­fung mit Auszeich­nung ab. Neben dem Klavier­spiel kompo­niert Emanu­el auch, so erhielt er bereits 2009 den „Carl-Müllerhartung“-Preis für Kompo­si­ti­on, weiter­hin wurde der erste Satz seines 1. Klavier­kon­zer­tes mit den Thürin­ger Sympho­ni­kern öffent­lich aufge­führt. Seine große Leiden­schaft gilt außer­dem der Impro­vi­sa­ti­on, die er bei der Inter­na­tio­nal Compe­ti­ti­on for Piano and Impro­vi­sa­ti­on Bern 2012 unter Beweis stell­te, wo er den Gesamt­preis in allen Kate­go­ri­en errung.

Weite­re Wett­be­werbs­er­fol­ge erziel­te Emanu­el u.a. bei Jugend musi­ziert, dem Lions-Klavier­spiel­wett­be­werb sowie dem Rota­ry Klavier­wett­be­werb 2015. 2016 gewann er den 2. Preis bei der „Inter­na­tio­nal Piano Compe­ti­ti­on Rosa­rio Marcia­no“ Wien und den 3. Preis bei der „Inter­na­tio­nal Piano Compe­ti­ti­on Wies­ba­den“ .

Er spiel­te bei renom­mier­ten Festi­vals wie dem »Young Euro Clas­sic Festi­val« Berlin im Konzert­haus Berlin und dem Festi­val »Young artists in concert« Davos. Zuletzt konzer­tier­te er bei dem Inter­na­tio­na­len Chopin Sommer 2018 in Busko-Zdrój und dem Chopin Festi­val Kuro­zwe­ki (Polen). Auch in Rund­funk und Fern­se­hen war Emanu­el schon zu erle­ben, so u.a. bei MDR Figa­ro, Deutsch­land­ra­dio Kultur, SRF 2, Klas­sik TV und Dres­den TV.

Emanu­el nahm an verschie­de­nen Meis­ter­kur­sen teil, u.a. bei Prof. Andre­as Kirsch­ne­r­eit, Jan Vogler und Prof. Yuri Diden­ko. Weite­re musi­ka­li­sche Impul­se bekam er durch den renom­mier­ten Diri­gen­ten Hart­mut Haen­chen und den aner­kann­ten Cellis­ten Prof. Peter Bruns.

Seit 2017 ist Emanu­el Roch Stipen­di­a­nt des Münch­ner Musik­ver­eins.

Auftritt bei folgen­dem Konzert in der Saison 2020:



Klavier­kon­zert mit Orches­ter

Junges Sinfo­nie­or­ches­ter Hanno­verTobi­as Rokahr
Emanu­el Roch, Klavier

Schil­ler­schu­le Hanno­ver