13. Janu­ar 2018 — HAZ

Die Reihe der Sieger

Das neue Programm der Chopin-Gesell­schaft Hanno­ver
VON STEFAN ARNDT


Seit 40 Jahren berei­chert die Chopin-Gesell­schaft Hanno­ver das Konzert­le­ben mit einem eige­nen, sehr quali­täts­vol­len Programm. Die enge Zusam­men­ar­beit des Vereins mit eini­gen der welt­weit wich­tigs­ten Klavier­wett­be­wer­be bringt immer wieder junge Pianis­ten in die Stadt, die bald darauf große Karrie­re machen. Popu­lä­rer Höhe­punkt des Konzert­jah­res ist das Open­Air-Konzert im Geor­gen­gar­ten ­ am 26. August rich­tet die Chopin­ Gesell­schaft es zum 30. Mal aus.
 
Zum Saison­auf­takt am 26. Janu­ar bei Solvay (Freudal­lee 9a) sind die Pianis­tin Yeol Eum Son und die Geige­rin Clara-Jumi Kang zu hören. Son hat Prei­se beim texa­ni­schen Van-Cliburn­ und beim Moskau­er Tschai­kow­sky-Wett­be­werb gewon­nen. Dass sie nach ihrem Auftritt im vergan­ge­nen Jahr nun wieder in Hanno­ver zu hören ist, liegt aber vor allem daran, dass sie hier an der Hoch­schu­le studiert.

Die meis­ten ande­ren Solis­ten der acht Chopin-Konzer­te dieses Jahres haben aber eine länge­re Anrei­se. Alex Beyer(3. März) studiert außer Klavier auch Mathe­ma­tik an der Havard Univer­si­ty. Der Russe Vita­ly Pisaren­ko (20. April) bekommt derzeit den letz­ten Schliff in London, und Charles Richard-Hame­lin (17. Juni) wurde in Mont­re­al so gut ausge­bil­det, dass er vor drei Jahren zu den Preis­trä­gem des renom­mier­ten Warschau­er Chopin­Wettbewerbs gehör­te.

Den eige­nen, alle zwei Jahre ausge­tra­ge­nen Wett­be­werb und die damit verbun­de­nen Stipen­di­en versteht die Chopin-Gesell­schaft als Unter­stüt­zung zur Teil­nah­me an größe­ren Wett­be­wer­ben. Wie weit sich Luka Okras, der Gewin­ner des vergan­ge­nen Jahres, schon auf den Weg in die Welt­spit­ze bege­ben hat, kann man am 28. Septem­ber über­prü­fen. Am 26. Okto­ber gibt es ein beson­de­res Konzert­for­mat mit Klavier (Elisa­beth Brauß), Gesang und Lesun­gen, bevor zum Saison­fi­na­le am 30. Novem­ber ein frisch gekür­ter Preis­trä­ger des dies­jäh­ri­gen Concours Geza Anda zu Gast sein wird. ’

Info: Karten gibt es per Mail (chopinhannover@t-online.de) und unter Tele­fon (0511) 55 42 22.