Über uns

Die Chopin-Gesell­schaft Hanno­ver e.V. 

wurde im Febru­ar 1980 auf Anre­gung des polni­schen Pianis­ten Zbigniew Cieś­liń­ski von einem Kreis enga­gier­ter Musik­freun­de gegrün­det. Seit­dem fördert die Chopin-Gesell­schaft junge,internationale Pianis­ten am Beginn ihrer Konzert­lauf­bahn durch öffent­li­che Auftrit­te, Reisesti­pen­di­en und Kontak­te zu den welt­weit orga­ni­sier­ten Chopin-Gesell­schaf­ten. 

Von dem zunächst priva­ten Rahmen mit Haus­kon­zer­ten, hat sich die Chopin-Gesell­schaft zu einer aner­kann­ten Kultur­in­sti­tu­ti­on in Hanno­ver entwi­ckelt. Die öffent­li­chen Konzer­te finden u.a. in Hanno­ver­schen Muse­en, Bank­foy­ers und Stif­tun­gen statt. Bei den abwechs­lungs­rei­chen Veran­stal­tun­gen treten neben den Pianis­ten auch Solis­ten ande­rer Instru­men­tal­klas­sen und Sänger auf, biswei­len werden auch Gedich­te und Vorträ­ge mit Musik­bei­trä­gen verbun­den. Höhe­punk­te im Veran­stal­tungs­jahr sind die exklu­si­ven Mitglie­der­kon­zer­te mit Pick­nick in Klös­tern und Schlös­sern, sowie auf Land­gü­tern der Umge­bung. Das in Hanno­ver einma­li­ge Open-Air–Konzert im Geor­gen­gar­ten mit ausge­wähl­ten Solis­ten und dem Jungen Sinfo­nie­or­ches­ter begeis­tert alljähr­lich tausen­de von Klas­sik­freun­den. 

Die Zahl der Mitglie­der ist seit der Grün­dung konti­nu­ier­lich auf heute rund 400 Mitglieds­fa­mi­li­en gewach­sen. Die Mitglie­der werden vor jeder Veran­stal­tung mit einem persön­li­chen Anschrei­ben infor­miert und erhal­ten die Möglich­keit, Karten zu bestel­len. Auch dadurch ist der fami­liä­re, persön­li­che Stil der Gesell­schaft erhal­ten geblie­ben. Zum beson­de­ren Charme der Konzer­te tragen nicht zuletzt die jugend­li­chen Helfer bei, die während der Pause Geträn­ke servie­ren. 

Unser Ziel 

  • Junge Künst­ler am Beginn ihrer Karrie­re bekannt zu machen und zu fördern.
  • Einem brei­ten Publi­kum begab­te Pianis­ten der jungen Genera­ti­on bei stabil nied­ri­gen Eintritts­prei­sen vorzu­stel­len.
  • Klavier­mu­sik tradi­tio­nell und mit attrak­ti­ver Programm­mi­schung zu pfle­gen. 

Unse­re Veran­stal­tun­gen 

finden in unkon­ven­tio­nel­lem, stil­vol­lem Konzert­am­bi­en­te statt. Öffent­li­che Klavier­aben­de wech­seln mit Veran­stal­tun­gen, zu denen nur Mitglie­der Zugang haben. Mitglie­der werden über jede Veran­stal­tung infor­miert und erhal­ten — wie auch Jugend­li­che — Eintritts­er­mä­ßi­gun­gen. Neben der jähr­li­chen Konzert­rei­he sind wir darum bemüht, unse­re belieb­ten Klas­sik Open-Air-Konzer­te mit Pick­nick mit dem Jungen Sinfo­nie­or­ches­ter Hanno­ver bei frei­wil­li­ger Eintritts­spen­de finan­zi­ell erhal­ten und fort­zu­set­zen zu können. Viele jugend­li­che Helfer unter­stüt­zen uns bei der Durch­füh­rung der Konzer­te. 

Gemein­nüt­zig­keit

Wir sind wegen Förde­rung von Kunst und Kultur nach dem zuletzt uns zuge­gan­ge­nen Frei­stel­lungs­be­scheid des Finanz­amts Hanno­ver-Nord vom 05.06.2018 nach § 5 Abs. 1 Nr.9 KStG von der Körper­schaft­steu­er und nach § 3 Nr. 6 des GewStG von der Gewer­be­steu­er befreit. Alle uns zuge­hen­den Zuwen­dun­gen werden ausschließ­lich zur Förde­rung von jungen Künst­lern und der von Ihnen darge­bo­te­nen Musik verwen­det. 

Der Vorstand 

Sookie Scho­berPräsi­den­tin
Stephan KertessSchrift­füh­rer
Elda Wolf-KlemmSchatz­meis­te­rin
Prof. Dr. Fried­rich SchuhBeson­de­re Aufga­ben
Corne­lia La Fougè­re-BrandPublic Rela­ti­ons
Beate Geise­lerEhren­prä­si­den­tin
Sookie Scho­ber, Elda Wolf-Klemm, Prof. Fritz Schuh, Corne­lia La Four­gè­re-Brand