Über uns

Die Chopin-Gesellschaft Hannover e.V. 

wurde im Februar 1980 auf Anregung des polnischen Pianisten Zbigniew Cieśliński von einem Kreis engagierter Musikfreunde gegründet. Seitdem fördert die Chopin-Gesellschaft junge,internationale Pianisten am Beginn ihrer Konzertlaufbahn durch öffentliche Auftritte, Reisestipendien und Kontakte zu den weltweit organisierten Chopin-Gesellschaften. 

Von dem zunächst privaten Rahmen mit Hauskonzerten, hat sich die Chopin-Gesellschaft zu einer anerkannten Kulturinstitution in Hannover entwickelt. Die öffentlichen Konzerte finden u.a. in Hannoverschen Museen, Bankfoyers und Stiftungen statt. Bei den abwechslungsreichen Veranstaltungen treten neben den Pianisten auch Solisten anderer Instrumentalklassen und Sänger auf, bisweilen werden auch Gedichte und Vorträge mit Musikbeiträgen verbunden. Höhepunkte im Veranstaltungsjahr sind die exklusiven Mitgliederkonzerte mit Picknick in Klöstern und Schlössern, sowie auf Landgütern der Umgebung. Das in Hannover einmalige Open-Air–Konzert im Georgengarten mit ausgewählten Solisten und dem Jungen Sinfonieorchester begeistert alljährlich tausende von Klassikfreunden. 

Die Zahl der Mitglieder ist seit der Gründung kontinuierlich auf heute rund 400 Mitgliedsfamilien gewachsen. Die Mitglieder werden vor jeder Veranstaltung mit einem persönlichen Anschreiben informiert und erhalten die Möglichkeit, Karten zu bestellen. Auch dadurch ist der familiäre, persönliche Stil der Gesellschaft erhalten geblieben. Zum besonderen Charme der Konzerte tragen nicht zuletzt die jugendlichen Helfer bei, die während der Pause Getränke servieren. 

Unser Ziel 

  • Junge Künstler am Beginn ihrer Karriere bekannt zu machen und zu fördern.
  • Einem breiten Publikum begabte Pianisten der jungen Generation bei stabil niedrigen Eintrittspreisen vorzustellen.
  • Klaviermusik traditionell und mit attraktiver Programmmischung zu pflegen. 

Unsere Veranstaltungen 

finden in unkonventionellem, stilvollem Konzertambiente statt. Öffentliche Klavierabende wechseln mit Veranstaltungen, zu denen nur Mitglieder Zugang haben. Mitglieder werden über jede Veranstaltung informiert und erhalten – wie auch Jugendliche – Eintrittsermäßigungen. Neben der jährlichen Konzertreihe sind wir darum bemüht, unsere beliebten Klassik Open-Air-Konzerte mit Picknick mit dem Jungen Sinfonieorchester Hannover bei freiwilliger Eintrittsspende finanziell erhalten und fortzusetzen zu können. Viele jugendliche Helfer unterstützen uns bei der Durchführung der Konzerte. 

Gemeinnützigkeit

Wir sind wegen Förderung von Kunst und Kultur nach dem zuletzt uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamts Hannover-Nord vom 15.12.2021 nach § 5 Abs. 1 Nr.9 KStG von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des GewStG von der Gewerbesteuer befreit. Alle uns zugehenden Zuwendungen werden ausschließlich zur Förderung von jungen Künstlern und der von Ihnen dargebotenen Musik verwendet.

Der Vorstand 

Sookie SchoberPräsidentin
Barbara Krieger-Hartz Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Sebastian Scherrer Schriftführer
Prof. Dr. Friedrich Schuh Besondere Aufgaben
Denise StaakSchatzmeisterin
Beate Geiseler Ehrenpräsidentin
(v.l.) Dr. Sebastian Scherrer, Prof. Fritz Schuh, Elda Wolf-Klemm ( † ), Sookie Schober und Barbara Krieger-Hartz

Die Chopin-Gesellschaft Hannover e.V. trauert um

Elda Wolf-Klemm

* 27. August 1943  † 07. März 2022

Elda Wolf-Klemm war seit vielen Jahren als Schatzmeisterin für die Finanzen der Chopin-Gesellschaft verantwortlich. Sie hat diese Aufgabe mit großer Freude, herausragender Sachkenntnis und einer gewissen Strenge wahrgenommen, sodass die wirtschaftliche Basis der Chopin-Gesellschaft immer gesichert und wohlgeordnet war.

Mit ihr verlieren wir eine langjährige Vorstandskollegin und Wegbegleiterin, die uns durch ihre Klugheit, Bescheidenheit und Zugewandtheit beeindruckte und uns eine liebe Freundin wurde.

Die Chopin-Gesellschaft dankt ihr für ihr ehrenamtliches Engagement und wird sich immer mit großer Wertschätzung an sie erinnern.

Der Vorstand der Chopin-Gesellschaft Hannover e.V.

Sookie Schober
Barbara Krieger-Hartz
Dr. Sebastian Scherrer
Prof. Dr. Friedrich Schuh