Anton Mejias

Foto: jari@pixoi.com

Anton Mejias

Der 2001 in Helsinki geborene finnisch-kubanische Pianist Anton Mejias wurde von der finnischen Zeitung Aamulehti als ein Pianist beschrieben, dessen „exquisiteste Eigenschaft… seine Fähigkeit ist, in die Musik hineinzugehen und seine ganz eigene Klangwelt zu schaffen“. Er gab sein Rezitaldebüt im Alter von acht Jahren und wurde von Presse und Publikum für seine Auftritte in Klavierabenden und mit Orchestern auf der ganzen Welt gelobt.

Schon in jungen Jahren war Anton Mejias von der Musik J.S. Bachs inspiriert und fasziniert. Im Alter von zehn Jahren lernte er das gesamte Wohltemperierte Klavier, Buch I. Seitdem hat er die kompletten Französischen und Englischen Suiten, alle sechs Partitas sowie das Wohltemperierte Klavier, Buch II, in sein Repertoire aufgenommen.

Anton Mejias ist unter anderem mit dem Helsinki Philharmonic Orchestra und dem Tampere Philharmonic Orchestra in Finnland und im Ausland aufgetreten. Im November 2022 wird er mit dem Hallé Orchestra in Manchester unter der Leitung von Tarmo Peltokoski debütieren und in den kommenden Saisons weitere internationale Debüts geben.

Anton Mejias hat mit Dirigenten wie Klaus Mäkelä, Tarmo Peltokoski und Lawrence Renes zusammengearbeitet. Er ist Top Preisträger des Internationalen Klavierwettbewerbs Viotti und der Nordic Piano Competition.

Anton Mejias begann im Alter von fünf Jahren mit seinem Klavierunterricht und studierte anschließend an der Sibelius-Akademie in Helsinki bei Teppo Koivisto und Niklas Pokki. Zurzeit macht er seinen Bachelor-Abschluss am Curtis Institute of Music, wo er im Studio von Ignat Solzhenitzyn und zusätzlich bei dem renommierten Gary Graffman studiert.

Auftritt bei folgendem Konzert in der Saison 2024:


Fr 8. Mär

18:00 Uhr


3 | Klavierabend

Anton Mejias, Klavier

Orangerie Herren­hausen