Lea & Esther Birrin­ger


Esther Birrin­ger begeis­tert durch ihr sensi­bles und glei­cher­ma­ßen packen­des Klavier­spiel. Ihr erster Preis bei Jugend musi­ziert 1999 war Auftakt zu zahl­rei­chen Auszeich­nun­gen, darun­ter erste Prei­se beim Klavier­wett­be­werb Johann Sebas­ti­an Bach in Würz­burg und beim Inter­na­tio­na­len Klavier­wett­be­werb der Chopin-Gesell­schaft Hanno­ver, sowie ein Sonder­preis beim Deut­schen Musik­wett­be­werb. Das „kraft­vol­le Ener­gie­bün­del“ (Weißen­bur­ger Tagblatt) konzer­tier­te mit Orches­tern wie den Münch­ner Sympho­ni­kern, dem Rund­funk-Sinfo­nie­or­ches­ter Berlin, dem Phil­har­mo­ni­schen Kammer­or­ches­ter Dres­den, den Dresd­ner Kapell­so­lis­ten, dem Bran­den­bur­gi­schen Staats­or­ches­ter Frank­furt-Oder, dem Kurpfäl­zi­schen Kammer­or­ches­ter, der Deut­schen Strei­cher­phil­har­mo­nie und dem Neuen Kammer­or­ches­ter Pots­dam in Zusam­men­ar­beit mit Micha­el Sander­ling, Luka­sz Boro­wicz, Helmut Bran­ny und Marcus Bosch. Zu Esther Birrin­gers künst­le­ri­schen Mento­ren zählen Karl-Heinz Kämmer­ling, Pascal Devo­y­on, Céci­le Ousset und Arie Vardi. 

Lea Birrin­ger, die Schwes­ter von Esther, gilt als „heraus­ra­gen­de Geige­rin der jungen Genera­ti­on“ (NDR). Die Violi­nis­tin, die ihre Ausbil­dung bei Igor Ozim am Salz­bur­ger Mozar­te­um und bei Pavel Verni­kov in Wien genoss, „weiß, was sie vermit­teln will. Ihre Perfor­mance ist viel mehr die einer Musi­ke­rin denn nur die einer Geige­rin“ (Dreh­Punkt­Kul­tur). Diese Musi­ka­li­tät spie­gelt sich auch in ihren zahl­rei­chen Auszeich­nun­gen und Prei­sen wider, unter ande­rem bei den inter­na­tio­na­len Violin­wett­be­wer­ben Johan­nes Brahms, Klos­ter Schön­tal, Premio Rodol­fo Lipi­zer, Louis Spohr und Abram Yampol­sky. Ihrem Debüt mit den Berli­ner Sympho­ni­kern folg­ten Einla­dun­gen zu Festi­vals wie den Salz­bur­ger Fest­spie­len, dem MDR Musik­som­mer, dem Maggio Musi­ca­le Fioren­ti­no, dem Davos Festi­val, den Fest­spie­len Meck­len­burg-Vorpom­mern und dem Crescen­do Winter Music Festi­val in Flori­da sowie Auftrit­te in bedeu­ten­den Musik­zen­tren Euro­pas, u.a. in der Phil­har­mo­nie Berlin, in der Laeiszhal­le Hamburg, im Münch­ner Gasteig, im Musik­ver­ein Wien, im Opern­haus in Florenz und im Pari­ser Louvre.

Auftritt bei folgen­dem Konzert in der Saison 2020:


Fr 2. Okt

18 Uhr

Klavier und Violi­ne

Duo Birrin­ger, Klavier und Violi­ne

Oran­ge­rie in Herren­hau­sen